Hunde-Geschichten - Grafschaft-Toggenburg

Schweiz

Französisch Bulldogge / French Bulldog

Grafschaft - Toggenburg

Grafschaft - Toggenburg

Grafschaft - Toggenburg
Direkt zum Seiteninhalt

Hunde-Geschichten

Unterhaltung


Das Copyright der einzelnen Texte liegt bei den jeweils angegebenen Verfassern. Ich bedanke mich für die Genehmigung, die Beiträge auf dieser Website veröffentlichen zu dürfen. Teilweise ist mir der Verfasser aber nicht bekannt, da anonym im Internet gefunden. Wenn sich jemand in seinen Urheberrechten verletzt fühlt, möge er mir dies bitte per Mail mitteilen.

Romantik vs. Realität
Es klingt so zauberhaft "Der Hund, der beste Freund des Menschen" "Ein Hund ist so dankbar und gibt soviel zurück" "Mein Hund liebt mich"
Für alle die diese Überzeugung haben, ist ratsam, jetzt aufzuhören zu lesen, oder sich ne Tüte bereit zu halten, für den Fall des Hyperventilierens.
Hunde sind Rudeltiere aber trotzdem vollkommene Egoisten. Bester Freund des Menschen? Pfff, dein Hund würde dich für ein Schinkenbrot sofort an die Organmafia verkaufen. Da ist nix mit bester Freund. Du lieber Hundehalter bist sein Büchsenöffner, sein "Jäger", du bringst einfach das Futter in den Napf, deswegen bist du sein bester Freund. Geh ab morgen mal aufs Feld und lass den Hund los, wenn ne Gruppe Hasen vorbeiläuft und guck mal wie lange die Freundschaft noch hält. Als Selbstversorger würde er dir nicht mal die stinkigen Pupse widmen.
Hunde sind auch nicht dankbar. Also keiner meiner 3 hat jemals Danke gesagt, wenn ich ihre Kotze von meinem Boden gewischt habe, wo man als Hundehalter echt schnell sein muss, bevor es wieder gefressen wird *Küsschen gefällig?* Meine Hunde haben mir noch nie Blumen gepflückt, weil ich in der Nacht 5 mal aufgestanden bin, weil Herr oder Frau Hund dachten sie haben Durchfall, dann draußen aber nur blöd in der Gegend rumglotzen, während man wie ein Schlafwandler auf LSD im Morgenmantel und Sturmfrisur im Garten rumkriecht und sagt "Komm Schatz mach dein Haufi Haufi"
Nein, sie sind nicht dankbar!

Der Hund liebt dich auch nicht. Er hat gecheckt "Alles klar, ich mach blöde Kunststücke und das Zweibein rastet völlig aus, überhäuft mich mit Futter und überlässt mir die Couch...und das Bett...und die Hälfte vom Mittagessen...und...und ...und..." Um ehrlich zu sein überlässt man Ihnen alles.
Komm schon,sag nicht folgende Situation hast du noch nie erlebt!

Du liegst auf der Couch. Der Zeckenmagnet legt sich neben dich, mit Kopf auf den Beinen und fängt an zu schnarchen. Nach 30 Min schlafen dir die Beine ein, aber der Hund liegt so süß... Nach 1 Std merkst du, du müsstest zum Klo, aber der Hund liegt so süß... Nach 1,5 Std beginnst du zu meditieren, um nicht auf die Couch zu urinieren, weil du den Hund nicht wecken kannst. Der liegt da so süß... An die Fernbedienung kommst du auch nicht und seit geschlagenen 2 Std läuft im Hintergrund RTL, du hast das Gefühl langsam zu verblöden, du hast Durst, das Wasser steht 30 cm hinter dem Hund auf dem Tisch, du musst pinkeln und deine Beine laufen langsam blau an. Aber weck in Gottes Namen nicht den Hund auf!!!!
Der liegt da so süß...

Und überhaupt ist dieses "Ich halte einen Hund" wie ein Virus... Er kriegt alles, du nichts! Du stehst im Geschäft und möchtest dir einen Kopf Salat gönnen. "Whaaaat 1,29€ für einen Salat??? Näää das ist zu teuer" Fressnapf... "Ooooohhh das Kilo handgefangene und totgekuschelte Antilope nur 25€, na da nehm ich doch gleich 3 Kg mit für den Wauz", der nicht mal unterscheiden kann zwischen Meerschweinchen und Pferdemist...
Du rennst Monatelang in der gleichen kaputten Jeans rum, aber dein Hund hat 47 Geschirre und Halsbänder für alle Lebenslagen. Vom Gassi gehen bis Bungeejumping ist alles dabei.
Du bist krank - Scheißegal, der Hund muss raus und zum Agility und zum Fährtenlesen und zum Blockflötenunterricht und arbeiten gehst du auch, du brauchst den Job, um den Hund zu versorgen. Medikamente? Kein Geld, die Antilope hat dein erspartes aufgefressen.

Hund hat 2 mal hintereinander gepupst...
Du fährst in die Tierklinik, reichst 14 Tage Urlaub ein, er bekommt gekocht, Wärmflasche, eine Massage eines extra eingeflogenen Ayurveda Spezialisten mit anschließendem Reha Aufenthalt in den Bergen...

Haare, überall Haare. Auf der Kleidung, im Bett, im Essen einfach überall.
Halbe Kühe werden nach Hause getragen und zerlegt. Man kann sich die Telefonnummer seiner Eltern nicht merken, aber die Inhaltsangaben von 312 verschiedenen Futtersorten.

Freunde? Nur noch Hundemenschen. Mit bekloppten, die für den Hund zum Geburtstag Kuchen backen, wollen normale Menschen nichts mehr zu tun haben.
Die Liste könnte endlos weiter gehen. Aber vermutlich reicht das um zu sagen "Wenn du als Nichthundler so ein Fellbällchen mit Knopfaugen siehst, renn!!! Renn so schnell du kannst!" Und am Ende dieses Textes müsste nun sowas stehen wie "Aber trotzdem lieb ich meine Tiere über alles" ...müsste... Tut es aber nicht.

Autor leider unbekannt.
(c) Copyrigth by K.Dönni & PcDoc-Luzern
Zurück zum Seiteninhalt